TRIZ-Aufbaukurs MATRIZ Level 2

Termine
Themen

Wenn Brainstorming als Methode zur Lösung technischer Problemstellungen nicht mehr ausreicht, kann die "Theorie des erfinderischen Problemlösens" - kurz TRIZ (russisches Akronym) eine gute Alternative sein.

Dieser Kurs baut auf dem Erlernten des TRIZ-Basiskurses (MATRIZ Level 1) auf, rekapituliert das Wissen und erweitert den Methodenbaukasten. Der Workshop findet in zwei Blockveranstaltungen vom 24.-26.01.2018 (Teil1) und am 19.-20.02.2018 (Teil 2) statt. Innerhalb des Level 2 Kurses soll außerdem nach Möglichkeit auch ein eigenes kleines Innovationsprojekt unter der Anleitung des Trainers durchgeführt werden.

Im TRIZ-Aufbaukurs (MATRIZ Level 2) lernen Sie die TRIZ-Denkweise sowie weiterführende TRIZ Werkzeuge zur Problemanalyse und Lösungsfindung kennen und anwenden:

  • Rekapitulation der Methoden des TRIZ-Basiskurses 
  • Stoff-Feld Analyse & Standardlösungen
  • Einführung in den Algorithmus des erfinderischen Problemlösens (ARIZ)
  • S-Kurven Analyse
  • Einführung Entwicklungsgesetzte technischer Systeme (TESE)
Inhalt

TRIZ ist eine Methode, die ermöglicht, technische Probleme zu analysieren und kreativ zu lösen. Die Bezeichnung TRIZ leitet sich aus dem Russischen ab, übersetzt steht das Kürzel für „Theorie des erfinderischen Problemlösens“. Die TRIZ-Methode eignet sich vor allem zur systematischen Erarbeitung von Ideen in der Konzeptphase eines Produktes und zur Bearbeitung von akuten Problemstellungen im technischen Bereich.

Eine steigende Anzahl von Erfindungen, Patenten, erfolgreiche Patentumgehungen und Einsparungen von Ressourcen beruhen auf dem erfolgreichen Einsatz von TRIZ.

Das Ausbildungskonzept und das Zertifikatsschema der Internationalen TRIZ Association MA TRIZ ist weltweit anerkannt.Viele internationale Unternehmen wie GE, Samsung, Intel, TEREX, Procter&Gamble, Bosch oder Siemens nutzen mit Erfolg die TRIZ-Methode.

Nach dem Bestanden Abschlusstest erhalten die Teilnehmer das TRIZ Level 2 Zertifikat, ausgestellt durch die internationale MA TRIZ Organisation.

Ziele

Ziele:

  • Die Teilnehmer vertiefen ihr Wissen in den schon bekannten TRIZ-Tools an realen Projekten. 
  • Sie erlernen weiterführende Werkzeuge, die Sie sowohl an gestellten Übungsaufgaben als auch an ihrem eigenen Projekt erproben können.

Vorteile/Nutzen:

  • Innovationsziele planbar machen
  • Fokussierung auf das zu lösende Problem
  • Einsparung von Geld und Zeit bereits beim Start des Innovationsprozesses 

Zielgruppe:

  • Geschäftsführer
  • Führungskräfte
  • Entwicklungsingenieure
  • Innovationsmanager
  • Produktmanager
Programmablauf
Teil 1 (24.-26.01.2018)
Tag 1: 
09:00 - 12:00Rekapitulation der TRIZ-Werkzeuge aus dem TRIZ-Basiskurs
12:00 - 13:00Mittagspause
13:00 - 17:00Rekapitulation der TRIZ-Werkzeuge aus dem TRIZ-Basiskurs
Tag 2: 
09:00 - 10:30Innovationschecklist
10:30 - 12:00Stoff-Feld-Analyse und 76 Standardlösungen (Klasse 1)
12:00 - 13:00Mittagspause
13:00 - 17:00Stoff-Feld-Analyse und 76 Standardlösungen (Klasse 2, 3)
Tag 3: 
09:00 - 12:00Stoff-Feld-Analyse und 76 Standardlösungen (Klasse 4, 5)
12:00 - 13:00Mittagspause
13:00 - 17:00Einführung in den ARIZ
Teil 2 (19.-20.02.2018)
Tag 4:
09:00 - 10:30S-Kurven Analyse
10:30 - 12:00Einführung in die Entwicklungsgesetzte technischer Systeme (TESE)
12:00 - 13:00Mittagspause
13:00 - 17:00Arbeit am eigenen TRIZ-Projekt
Tag 5:
09:00 - 12:00Arbeit am eigenen TRIZ-Projekt
12:00 - 13:00Mittagspause
13:00 - 15:00Prüfung zum MATRIZ Level 2
Workshopleiter
  • Dr. Robert Adunka TRIZ Consulting Group GmbH

    TRIZ Master Practical (MATRIZ Level 5), Vizepräsident International TRIZ Association MATRIZ

    • 2005 bis 2015 interner Consultant und Trainer für Innovationsmethoden bei der Siemens AG
    • 2008 bis 2015 Lehrbeauftragter an der Universität Erlangen-Nürnberg für die Vorlesungen „Innovationsmethoden I – TRIZ-Basiswissen“ und „Innovationsmethoden II – CAI“
    • MATRIZ Level 5 (2014) / Level 4 (2009) / Level 3 (2006)  
    • Gründungsmitglied TRIZ-Campus
    • Akkreditierung für MATRIZ-Level-1 bis -2-Schulungen (2008), Level 3 (2015)
    • Ab 2015 Geschäftsführer der TRIZ Consulting Group GmbH
  • Dr. Robert Adunka TRIZ Consulting Group GmbH

    TRIZ Master Practical (MATRIZ Level 5), Vizepräsident International TRIZ Association MATRIZ

    • 2005 bis 2015 interner Consultant und Trainer für Innovationsmethoden bei der Siemens AG
    • 2008 bis 2015 Lehrbeauftragter an der Universität Erlangen-Nürnberg für die Vorlesungen „Innovationsmethoden I – TRIZ-Basiswissen“ und „Innovationsmethoden II – CAI“
    • MATRIZ Level 5 (2014) / Level 4 (2009) / Level 3 (2006)  
    • Gründungsmitglied TRIZ-Campus
    • Akkreditierung für MATRIZ-Level-1 bis -2-Schulungen (2008), Level 3 (2015)
    • Ab 2015 Geschäftsführer der TRIZ Consulting Group GmbH
Anfahrt

Infos und Downloads

Ihr direkter Kontakt

Doris Schneider
Tel.: +49 911 20671-357