Mitarbeiterentwicklung als Innovationsstrategie: Fachkräftebindung – Arbeit 4.0 – Megatrends – betriebswirtschaftlicher Erfolg

  • Der ausgewählte Termin ist leider ausgebucht. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
  • Der ausgewählte Termin ist leider ausgebucht. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
  • Der ausgewählte Termin ist leider ausgebucht. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Termine
  • Datum: 19.09.2019 Preis: 535,50 € (inkl. 19% MwSt.) Ort: Nürnberg
Themen

Verschiedene Studien belegen, dass die Leistung der Mitarbeiter mit der Zufriedenheit und Bindung an das Unternehmen steigt. So geht beispielsweise aus der Gallup-Studie hervor, dass Unternehmen rund 30% der Löhne und Gehälter ohne Gegenleistung zahlen – einziger Grund hierfür ist letztlich eine fehlende Mitarbeiterbindung.

Besondere Bedeutung erhält das Thema Mitarbeiterentwicklung vor dem Hintergrund der immer schneller verlaufenden Veränderungen in Wirtschaft und Arbeitswelt, die nicht nur die Unternehmen betreffen, sondern auch und vor allem die Menschen, die in diesen Unternehmen arbeiten.

Mit der richtigen „Innovationsstrategie Mensch“ und einer entsprechenden Vorgehensweise wächst die Mitarbeiterzufriedenheit und dadurch die Bindung von Fach- und Führungskräften. Darüber hinaus wirken motivierte Mitarbeiter wie ein Magnet, was wiederum positive Auswirkungen auf die Gewinnung neuer Fach- und Führungskräfte hat.

Mitarbeiterzufriedenheit ist also nicht nur ein Kuschel- sondern ein knallharter Wirtschaftsfaktor. Eine gezielte Mitarbeiterentwicklung ermöglicht signifikante Ertragssteigerungen. Sich verändernde Arbeitswelten machen das Thema wichtig für alle Unternehmen, insbesondere auch für KMU.

Der Workshop zeigt die Zusammenhänge und Hintergründe von Mitarbeiterentwicklung, Mitarbeiterbindung und betriebswirtschaftlichem Erfolg auf. Gemeinsam mit den Teilnehmern werden Schritte zu einer „Innovationsstrategie Mitarbeiter“ entwickelt, sowie sinnvolle Handlungspläne und erste Umsetzungsschritte erstellt.

  • Unternehmensstrategie: Was Mitarbeiter bewegt
  • Vom KÖNNEN zum WOLLEN und TUN
  • Innovationsstrategie Mitarbeiter - die Erfolgsfaktoren und Hebel
Inhalt

Unternehmensstrategie: Was Mitarbeiter bewegt

  • Hintergründe und Analysen, Arbeit 4.0 und Wirtschaft 4.0
  • Umfeld und Megatrends, Fachkräftemangel und -bindung
  • Was das für Unternehmen bedeutet

Vom KÖNNEN zum WOLLEN und TUN

  • Fachkompetenz, Soziale Kompetenz und betriebswirtschaftlicher Erfolg
  • Wie Menschen ticken
  • Praxisbeispiele

Innovationsstrategie Mitarbeiter - die Erfolgsfaktoren und Hebel

  • Wertschöpfung durch Wertschätzung
  • Strategisches Ziel Mitarbeiter in KMUs
  • Erfolgsfaktoren und Stolpersteine auf dem Weg zum Ziel
  • Vorgehensweisen und Handwerkszeug
Ziele

Ziele

  • Vertiefen von Hintergrundwissen zu Verhaltensmustern und Tendenzen
  • Mitarbeiterentwicklung als Innovationsstrategie in KMUs implementieren
  • Fach- und Führungskräfte binden, begeistern und (dadurch) neue gewinnen
  • Strukturierte Vorgehensweisen

Vorteile

  • Praxisorientierte Vorgehensweise für KMUs – keine zu „große Flughöhe“
  • Handwerkszeug, das sofort in der Praxis angewandt werden kann
  • Klarheit im Unternehmensalltag
  • Bei richtiger Anwendung: mehr Mitarbeiterbindung und mehr Erfolg

Zielgruppe

  • Geschäftsführer von kleinen und mittleren Unternehmen
  • Mitarbeiter und Führungskräfte aus den Bereichen Business Development und Strategie, Marketing, Vertrieb und
  • Produktmanager
Programmablauf
09:00 – 10:00Was Mitarbeiter bewegt, Hintergründe, Analysen, Megatrends, Generationen-Mix
10:00 – 10:30 Mitarbeiterbindung: Was bedeutet das für Unternehmen, Kosten und Risiken, Chancen und Nutzen, Unternehmensstrategie und Umsetzung
10:30 – 10:45 Pause
10:45 – 12:30 vom KÖNNEN zum WOLLEN und TUN, Fachkompetenz und Soziale Kompetenz, wie Menschen ticken, Persönlichkeitsprofile und Handling
12:30 – 13:30 Pause
13:30 – 14:30 Wertschöpfung durch Wertschätzung, die Erfolgsformel, Messbarkeit?!
14:30 – 14:45 Pause
14:45 – 16:00 Strategisches Ziel Mitarbeiter, Erfolgsfaktoren, Voraussetzungen, Vorgehensweisen und Handwerkszeug
16:00 – 16:30 Zusammenfassung und Ende
Workshopleiter
  • Erhard Jersch Jersch & Team Unternehmensberatung GmbH, Rugendorf

    Ausbildungen etc.

    • Bankbetriebswirt (Geno)
    • Marketingleiter (ADG)
    • Systemischer Coach und andere Ausbildungen im Kommunikationsbereich
    • DNLA®-Managementberater und Coach
    • Diverse Verantwortungsbereiche Primärbank 1980 – 1998 u.a. 8 Jahre zuständig für Marketing-/Vertrieb
    • Selbständiger Unternehmensberater 1999 – heute (Jersch &Team GmbH)
    • Zertifizierter Bildungsträger nach AZWV 2010 - 2013
    • Akkreditierter Prozessberater unternehmensWert:Mensch ab 2015
    • Bankenbetreuer bei GGB Beratungsgruppe 2012 und 2013
    • Geschäftsführer Institut für Management und Marketing IMM 2008-2011
    • Vorstand Beraterkompetenz Oberfranken e.V.

    Veröffentlichungen:

    • Bankinformation 1.2011
    • Genoblatt / Profil 3.2004, 9.2008, 12.2010
    • Studie mit UNI Chemnitz und IMM: „Banken und interne Prozesse“ 2010
    • „8-Stunden-Analyse“ bei Prof. Dr. Kurt Nagel
  • Erhard Jersch Jersch & Team Unternehmensberatung GmbH, Rugendorf

    Ausbildungen etc.

    • Bankbetriebswirt (Geno)
    • Marketingleiter (ADG)
    • Systemischer Coach und andere Ausbildungen im Kommunikationsbereich
    • DNLA®-Managementberater und Coach
    • Diverse Verantwortungsbereiche Primärbank 1980 – 1998 u.a. 8 Jahre zuständig für Marketing-/Vertrieb
    • Selbständiger Unternehmensberater 1999 – heute (Jersch &Team GmbH)
    • Zertifizierter Bildungsträger nach AZWV 2010 - 2013
    • Akkreditierter Prozessberater unternehmensWert:Mensch ab 2015
    • Bankenbetreuer bei GGB Beratungsgruppe 2012 und 2013
    • Geschäftsführer Institut für Management und Marketing IMM 2008-2011
    • Vorstand Beraterkompetenz Oberfranken e.V.

    Veröffentlichungen:

    • Bankinformation 1.2011
    • Genoblatt / Profil 3.2004, 9.2008, 12.2010
    • Studie mit UNI Chemnitz und IMM: „Banken und interne Prozesse“ 2010
    • „8-Stunden-Analyse“ bei Prof. Dr. Kurt Nagel
  • Erhard Jersch Jersch & Team Unternehmensberatung GmbH, Rugendorf

    Ausbildungen etc.

    • Bankbetriebswirt (Geno)
    • Marketingleiter (ADG)
    • Systemischer Coach und andere Ausbildungen im Kommunikationsbereich
    • DNLA®-Managementberater und Coach
    • Diverse Verantwortungsbereiche Primärbank 1980 – 1998 u.a. 8 Jahre zuständig für Marketing-/Vertrieb
    • Selbständiger Unternehmensberater 1999 – heute (Jersch &Team GmbH)
    • Zertifizierter Bildungsträger nach AZWV 2010 - 2013
    • Akkreditierter Prozessberater unternehmensWert:Mensch ab 2015
    • Bankenbetreuer bei GGB Beratungsgruppe 2012 und 2013
    • Geschäftsführer Institut für Management und Marketing IMM 2008-2011
    • Vorstand Beraterkompetenz Oberfranken e.V.

    Veröffentlichungen:

    • Bankinformation 1.2011
    • Genoblatt / Profil 3.2004, 9.2008, 12.2010
    • Studie mit UNI Chemnitz und IMM: „Banken und interne Prozesse“ 2010
    • „8-Stunden-Analyse“ bei Prof. Dr. Kurt Nagel
  • Erhard Jersch Jersch & Team Unternehmensberatung GmbH, Rugendorf

    Ausbildungen etc.

    • Bankbetriebswirt (Geno)
    • Marketingleiter (ADG)
    • Systemischer Coach und andere Ausbildungen im Kommunikationsbereich
    • DNLA®-Managementberater und Coach
    • Diverse Verantwortungsbereiche Primärbank 1980 – 1998 u.a. 8 Jahre zuständig für Marketing-/Vertrieb
    • Selbständiger Unternehmensberater 1999 – heute (Jersch &Team GmbH)
    • Zertifizierter Bildungsträger nach AZWV 2010 - 2013
    • Akkreditierter Prozessberater unternehmensWert:Mensch ab 2015
    • Bankenbetreuer bei GGB Beratungsgruppe 2012 und 2013
    • Geschäftsführer Institut für Management und Marketing IMM 2008-2011
    • Vorstand Beraterkompetenz Oberfranken e.V.

    Veröffentlichungen:

    • Bankinformation 1.2011
    • Genoblatt / Profil 3.2004, 9.2008, 12.2010
    • Studie mit UNI Chemnitz und IMM: „Banken und interne Prozesse“ 2010
    • „8-Stunden-Analyse“ bei Prof. Dr. Kurt Nagel
  • Erhard Jersch Jersch & Team Unternehmensberatung GmbH, Rugendorf

    Ausbildungen etc.

    • Bankbetriebswirt (Geno)
    • Marketingleiter (ADG)
    • Systemischer Coach und andere Ausbildungen im Kommunikationsbereich
    • DNLA®-Managementberater und Coach
    • Diverse Verantwortungsbereiche Primärbank 1980 – 1998 u.a. 8 Jahre zuständig für Marketing-/Vertrieb
    • Selbständiger Unternehmensberater 1999 – heute (Jersch &Team GmbH)
    • Zertifizierter Bildungsträger nach AZWV 2010 - 2013
    • Akkreditierter Prozessberater unternehmensWert:Mensch ab 2015
    • Bankenbetreuer bei GGB Beratungsgruppe 2012 und 2013
    • Geschäftsführer Institut für Management und Marketing IMM 2008-2011
    • Vorstand Beraterkompetenz Oberfranken e.V.

    Veröffentlichungen:

    • Bankinformation 1.2011
    • Genoblatt / Profil 3.2004, 9.2008, 12.2010
    • Studie mit UNI Chemnitz und IMM: „Banken und interne Prozesse“ 2010
    • „8-Stunden-Analyse“ bei Prof. Dr. Kurt Nagel
Anfahrt

Infos und Downloads

Ihr direkter Kontakt

Doris Schneider
Tel.: +49 911 20671-357